Zorro Ziegenbart und der Geißenolli berichten in ihrer Kolumne über Kegelabende und andere Erlebnisse mit den Thulis
Zorro 
Geißenolli 
und
Eine schöne Zeit wünschen Euch
18.1.2019….der erste Kegelabend des Jahres. Schon um 19:00 Uhr konnte man viele Thulis in der Post treffen, scheinbar hat der Durst sie hergetrieben :-). Kurz vor 20:00 Uhr ging es dann zur Kegelbahn wo Sebastian alle außer Raphael, der leider krank zu Hause bleiben musste offiziell begrüßten Es war eine sehr kurze Neujahrsansprache und sofort konnte man mit dem Snob Spiel beginnen. Als Sabrina dann die Getränke brachte  wurde kurz unterbrochen, weil Sebastian ihr einen Blumenstrauß im Namen der Thulis überreichte. Ein kleiner Dank für die nette Geste am letzten Kegelabend und für die immer super Bedienund, wenn Sabrina Dienst hatte und die Jungs bedienen durfte. Dann ging es flott weiter und die Burschen waren gut drauf. Auch Bernhard hatte mal wieder viele neue Spiele in seinem Repertoire was die Jungs sehr begrüßten. Natürlich wurde wie immer zwischendurch lecker gegessen und an diesem Abend auch mal wieder etwas mehr hochalkoholisierte Getränke verkonsumiert, was die Stimmung natürlich auch dementsprechend steigerte. Nach dem letzten Spiel….eine Art Sternspiel mit verschärften Regeln wurde der Abend beendet. Sofort nahm Gerd sein Handy und aktivierte seine mobile Daten, denn während des Kegelabends ist das verboten. Dann kam ein kurzer Jubel, denn sein Club hat 3:1 gewonnen. Es wurden dann die Getränke geleert und man maschierte mit den gut gefüllten Deckeln zur Theke. Dort wurde es dann für einige noch ein längerer feuchter Aufenthalt, bevor dann die letzten auch den teilweise beschwerlichen Heimweg antraten. Alles in allem war das wohl ein super Auftakt für das Kegeljahr 2019.