Zorro Ziegenbart berichtet in seiner eigenen Kolumne über die Thulis
  Bis demnächst hier im Daily Mail    Euer Zorro
29.September….der erste Kegelabend nach der Tour. Und die hat scheinbar Wirkungen hinterlassen. Ralph,der schon auf der Tour grippebedingt schwächelte und scheinbar die Viren an Udo und Peter verteilte fehlten durch den Virenanfall. Raphael war privat verhindert, deshalb erschienen nur 6 Thulis auf derr Bahn. Aber die 6 waren voller Tatendrang wie es sich am Abend zeigen sollte. Sebastian eröffnete den Abend und Georg kassierte schnell ab. Bis jetzt alles wie immer. Aber dann kam Anton und bestellte die Getränke. Und Anton wurde ja auf Malle als zweiter Getränkeadmin gewählt. Und nun zeigte Anton was in  ihm steckt. Zu jeder Bierrunde kam eine Schnapsrunde. Ansich nichts ungewöhnliches, denn das hatten die Jugs schon öfters. Aber diesmal waren die Schnäpse nicht farblich und wie sonst SÜSS sondern KLAR. Meistens Wacholder aber zwischendurch auch mal Doppelkorn. Und was das bedeutet kann sich jeder denken oder Anhand der Gossen sehen. Die Jungs gaben alles bei den Spielen, die Bernhard veranschlagte. Wie immer wurde zwischenduch lecker gegessen und immer wieder kamen kleine Erinnerungen an die Tour zurück über die die Jungs dann lachen mussten. Zwischendurch lag man sich auch mal in den Armen. Dies musste aber am Wacholder gelegen haben, aber wahre Liebe gibt es nur unter Männern. Leider ging auch dieser Abend irgendwann mal zu Ende, aber an der Theke gab es dann noch Bierchen und sogar Wacholder bevor dann alle in  die verschiedensten Himmelsrichtungen gen Heimat verschwanden